Förderverein für Kultur auf Nordstrand e.V.

 

                                                                                          

        geänderte Fassung vom 12.12.2012

 

 

                                      

  Vereinssatzung

 

 
§1

 

Name, Sitz, Eintragung und Geschäftsjahr

 

1.

Der Verein trägt den Namen „Förderverein für Kultur auf Nordstrand e.V.

 

2.

Der Verein hat seinen Sitz auf Nordstrand.

 

3.

Der Verein ist in das Vereinsregister einzutragen.

 

4.

Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

 

§2

 

Vereinszweck

 

Zweck des Vereins ist die Förderung des Kulturgutes jeder Art auf Nordstrand.

Der Zweck wird verwirklicht insbesondere durch die Durchführung öffentlicher

Kulturveranstaltungen jeglicher Art.

 

 

§3

 

                                    Gemeinnützigkeit

1.

Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche

Zwecke.

Der Verein verfolgt vielmehr ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige bzw.

mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der

Abgabenordnung (§§51ff.AO) in der jeweils gültigen Fassung.

 

2.

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke eingesetzt werden.

 

3.

Die Mitglieder des Vereins erhalten in ihrer Eigenschaft als Mitglieder keine Zuwendungen

aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zwecke der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

                                                                     

 

 

Förderverein für Kultur auf Nordstrand e.V. Seite 2

 

 

§ 4

 

Mitgliedschaft

 

1.

Mitglied des Vereins kann jede Person werden, die die Ziele des Vereins unterstützt.

 

2.

Der Beitritt zum Verein erfolgt durch schriftliche Erklärung des Beitritts gegenüber dem

Vereinsvorstand.

 

3.

Der Austritt aus dem Verein ist nur zum Jahresende möglich. Er erfolgt durch schriftliche

Erklärung gegenüber dem Vereinsvorsitzenden mit einer Frist von vier Wochen.

 

4.

Die Mitglieder leisten einen Jahresbeitrag gemäß Beitragsordnung.

 

                                                          

§5

 

                                 Mitgliederversammlung

 

1.

Die Mitgliederversammlung ist das höchste Organ des Vereins. Das Stimmrecht ist

nicht übertragbar.

 

2. Die Anzahl der anwesenden Stimmberechtigten ergibt sich aus der eigens ausgegebenen

Anwesenheitsliste und wird nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der Versammlung

mitgeteilt.

 

3.

Die ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal jährlich als Jahreshauptversammlung statt

und ist vom Vorsitzenden unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen einzuberufen.

Die Schriftform ist auch bei elektronischer Übermittlung der Einberufung per E-Mail gewahrt.

 

4.

Aufgaben der ordentlichen Mitgliederversammlung sind:

 

a) die Entgegennahme der Berichte über das abgelaufene Geschäftsjahr

b) die Entgegennahme des Kassenprüfungsberichts

c) die Entlastung des Vorstands

d) die Wahl des Vorstands und der Kassenprüfer      

e) die Wahl eines Ausschusses *

                                                                                  

 

 

Förderverein für Kultur auf Nordstrand e.V. Seite 3

 

 

5.

Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn dies der Vorstand

beschließt oder die Einberufung von mindestens einem Viertel der Mitglieder verlangt wird.

Form und Frist der Einberufung erfolgt nach §5Abs.III dieser Satzung.

 

6.

Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden geleitet. Auf Beschluss des Vorstands oder

der Mitgliederversammlung kann ein besonderer Versammlungsleiter gewählt werden.

 

7.

Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst, soweit nicht nach dieser Satzung eine andere

Mehrheit erforderlich ist. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt.

 

8.

Anträge zur Tagesordnung können von allen Mitgliedern bis spätestens 10 Tage vor der Sitzung

bei der, in der Einladung zu bezeichnenden Stelle, schriftlich eingereicht werden. Die ggf.

dadurch ergänzte Tagesordnung wird der Versammlung bekannt gegeben.

 

9.

Nicht fristgerecht eingegangene Anträge können durch Beschluss der Mitgliederversammlung

mit 2/3 Mehrheit auf die Tagesordnung gesetzt werden.

 

10.

Über den Verlauf jeder Versammlung ist ein Ergebnisprotokoll zu führen, das vom Versammlungsleiter

und dem Protokollführer zu unterzeichnen ist.

 

11.

Der Ausschuss besteht aus -6- auf der Jahreshauptversammlung für jeweils -2- Jahre

gewählten Vereinsmitgliedern sowie -1- stimmberechtigten Mitglied des Vorstandes;

weitere Vorstandsmitglieder können beratend, aber ohne Stimmrecht, an den Ausschusssitzungen teilnehmen.    

 

 

                                                                               Förderverein für Kultur auf Nordstrand e.V. Seite 4

 

 

§6

 

Vorstand

 

                                          

1.

Der Vorstand besteht aus

-        dem Vorsitzenden,

-        dem stellvertretenden Vorsitzenden,

-        dem Kassenwart,

-        zwei Beisitzern

 

Die Aufgaben des Protokollführers werden vom stellvertretenden Vorsitzenden übernommen.

Bei Abwesenheit des Vorsitzenden kann auch ein anderes Vorstandsmitglied Protokoll führen.

 

2.

Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden und dem Schatzmeister. Sie bilden den Vorstand im Sinne von §26 BGB.

Zur rechtsverbindlichen Vertretung genügt die gemeinsame Zeichnung durch zwei Mitglieder des Vorstandes.

Sollte das Vorstandsamt des Schatzmeisters vakant werden, rückt einer der beiden Beisitzer in diese Funktion nach. Welcher der beiden Beisitzer nachrückt, entscheiden der 1. Vorsitzende, der stellvertretende Vorsitzende und die beiden Beisitzer mit einfacher Mehrheit. In diesem Fall muss der als Schatzmeister nachgerückte Beisitzer bei der nächsten Hauptversammlung in diesem Amt bestätigt, andernfalls ein neuer Schatzmeister gewählt werden.

 

3.

Über die Konten des Vereins verfügen der 1.Vorsitzende und der Kassenwart.

 

4.

Dem Vorstand obliegt die Leitung des Vereins nach den Bestimmungen der Satzung,

die zweck- und satzungsgerechte Verwendung der Vereinsmittel sowie die Durchführung

der Beschlüsse der Mitgliederversammlung.

 

5.

Der Vorstand wird für zwei Geschäftsjahre gewählt. Er führt nach Ablauf der Wahlzeit die

Geschäfte bis zur Neuwahl eines Vorstands fort, längstens jedoch für die Dauer eines

Geschäftsjahres. Wiederwahl ist möglich.

 

6.

Der Vorstand wird vom Vorsitzenden einberufen. Auf Antrag von zwei Vorstandsmitgliedern

ist der Vorstand einzuberufen.

 

7.

Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn drei seiner Mitglieder anwesend sind. Er fasst seine

Beschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit.

 

8.

Eilbedürftige Entscheidungen können schriftlich (Umlaufverfahren) oder fernmündlich

getroffen werden.

 

9.

Über den Verlauf der Vorstandssitzung wird ein Ergebnisprotokoll geführt, das vom

Vorsitzenden und Protokollführer zu unterzeichnen ist.

 

10.

Der Vorstand ist berechtigt von Behörden geforderte Satzungsänderungen selbständig vorzunehmen.

 

                                                        

Förderverein für Kultur auf Nordstrand e.V. Seite 5

 

                                            § 7                                                                                                      

                                  Kassenprüfer

 

1.

Die Kassenprüfer haben die Abrechnung und Buchführung des Vorstands zu prüfen,

hierüber der Mitgliederversammlung Bericht zu erstatten und anschließend den

Antrag zur Entlastung des Vorstands zu stellen.

 

2.

Die Kassenprüfer werden von der Mitgliederversammlung für zwei Jahre gewählt.

Ein ausgeschiedener Kassenwart darf in den beiden darauf folgenden Jahren nicht

zum Kassenprüfer gewählt werden.  

 

 

                                            § 8                                                                     


                             Satzungsänderungen

 

Satzungsänderungen bedürfen der 2/3 Mehrheit der stimmberechtigten Anwesenden der Mitgliedsversammlung .Anträge auf Satzungsänderung können nicht als Dringlichkeitsantrag gestellt werden.    

 

§ 9    


Auflösung des Vereins und Wegfall steuerbegünstigter Zwecke

 

1.

Die Auflösung des Vereins kann nur auf einer, eigens zu diesem Zweck, einberufenen Mitgliederversammlung beschlossen werden, bei der mehr als die Hälfte der Mitglieder anwesend sein muß. Ist die Versammlung nicht beschlussfähig, muss innerhalb einer Woche unter Einhaltung der zweiwöchigen Ladungsfrist eine weiter Auflösungsversammlung einberufen werden, die unabhängig von der Zahl der erschienen Mitglieder beschlussfähig ist

 

2.

Die Auflösung des Vereins muss mit einer Mehrheit von 2/3 der anwesenden Mitglieder beschlossen werden.

 

3.

Sollte es zu einer Auflösung des Vereins kommen, fällt das Vermögen des "Fördervereins für Kultur auf Nordstrand e.V." dem  g e m e i n n ü t z i g e n  "Heimatverein Nordstrand" zu.

Beschlüsse über die zukünftige Verwendung des Vermögens dürfen erst nach Entscheidung des Finanzamtes ausgeführt werden.

 

 

Guido Schmitz             

 

Thomas Burchatzky

 

Anja Pochhammer

 

Satzung:   Förderverein für Kultur auf Nordstrand e.V.